iApfel.ch :: AGB

AGB Online Shop iApfel.ch

AGB Online-Shop iApfel.ch

1.                Geltung der AGB und Vertragsabschluss

1.1.     Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Kaufverträge, Beratungen und sonstige Leistungen mit Privatkunden und Unternehmen, die mit Gebrüder Kiliç in Egerkingen, nachfolgend Anbieter genannt, abgeschlossen werden.

1.2.     Die Bestellung wird vom Anbieter bestätigt. Der Vertrag ist abgeschlossen, sobald die Bestätigung beim Käufer eintrifft. Wenn die Bestätigung innert nützlicher Frist ausbleibt, betrachtet der Käufer das als Ablehnung der Bestellung und ist berechtigt, den Vertrag mit einem anderen Lieferanten abzuschliessen.

2.                Preise und Sonderangebote

2.1.     Die Preise werden in CHF angegeben und gelten nur für die Schweiz. Versandkosten werden extra verrechnet.

·      Zubehör: Bis 50 CHF Bestellwert werden 7 CHF Versandkosten verrechnet, ab 50 CHF bis 100 CHF werden 5 CHF Versandkosten Verrechnet. Ab 100 CHF Bestellwert werden keine Versandkosten verrechnet falls nichts anderes angegeben.

·      Reparaturen: Der Versand erfolgt standardmässig mit PostPac Economy.
Kosten Fr. 9.- bis max. 2kg (versicherter Wert bis max. CHF 1'500.00). Falls ein schnellerer Versand gewünscht ist, einfach die entsprechende Versandart auswählen.

2.2.     Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Preise jederzeit zu ändern. Für die Kunden gelten die am Bestelldatum auf der Webseite veröffentlichten Preise.

2.3.     Die Bedingungen für Aktionen und Rabatte sind bei den betreffenden Informationen abrufbar.

3.                Lieferbedingungen

3.1.     Die Lieferung erfolgt normalerweise innerhalb von 4 Tagen. Auf die Lieferzeiten des Lieferanten (Die schweizerische Post) hat der Anbieter keinen Einfluss. Bei Lieferverzögerungen ist der Kunde nicht berechtigt, seine Bestellung zu annullieren oder Schadenersatzforderungen zu verlangen.

3.2.     Lieferzeit ist eingehalten, wenn das Gerät bis zum Ablauf der vereinbarten Zeit von uns versandt wurde oder wir die Versandbereitschaft angezeigt haben. Soweit eine Abnahme zu erfolgen hat, ist der Abnahmetermin massgebend. Das gilt nicht bei berechtigter Abnahmeverweigerung. Ist eine längere Lieferfrist notwendig, wird der Kunde spätestens nach Ablauf dieser Zeit informiert. Haben wir die Verzögerung nicht zu vertreten, wie zum Beispiel bei Importschwierigkeiten (Zoll), Verzögerungen unserer Lieferanten oder höherer Gewalt, verlängert sich die Leistungszeit angemessen. Können wir auch nach angemessener Verlängerung nicht leisten, kann der Kunde als auch der Anbieter vom Vertrag zurücktreten. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen. Sollte keine Information erfolgen, ist der Kunde berechtigt nach den gesetzlichen Vorschriften, auf die Lieferung zu verzichten.

3.2.     Die Lieferungen können mittels dem Sendungsverfolgungssystem der
„Schweizerischen Post" nachverfolgt werden.

3.3.     Der Kunde trägt die Transportgefahr, bis das zu reparierende Gerät beim Anbieter eingetroffen ist.

3.4.     Transportschäden beim Rückversand sind sofort dem entsprechenden Transportunternehmen „Schweizerische Post" zu melden, ansonsten wird jegliche Haftung abgelehnt. Der Transport (Art: PostPac Economy, bis max. 2kg) vom Anbieter zum Kunden ist durch die „Schweizerische Post" bis 1500 CHF gedeckt. Der Kunde hat die Wahl, eine höhere Versicherungssumme gegen Aufpreis, abzuschliessen.

4.                Haftung und Garantie

4.1.     Der Anbieter garantiert für die Dauer von drei Monaten ab dem Datum der Ablieferung der Ware zum Versand, dass die Ware die zugesicherten Eigenschaften aufweist, keine ihren Wert oder Tauglichkeit zum vorausgesetzten Gebrauch beeinträchtigende Mängel hat sowie den vorgeschriebenen Leistungen und Spezifikationen entspricht. Der Käufer hat die gelieferte Ware nach Erhalt sofort zu prüfen und Mängel sofort zu melden. Zeigen sich verborgene Mängel erst später, so muss die Anzeige sofort nach der Entdeckung erfolgen. Unterlässt der Kunde die rechtzeitige Mängelrüge, so gilt die Dienstleistung als genehmigt. Unsere Garantie beschränkt sich jedoch, nach unserer Wahl, auf von uns vorgenommene Reparatur oder Ersatz der mangelhaften Produkte oder Bestandteile davon, oder maximal auf die Vergütung des Lieferwertes der nicht ersetzten Produkte oder Bestandteile. Jegliche darüber hinausgehende Sach- oder Rechtsgewährleistung, im Besonderen für so genannte mittelbare oder indirekte Schäden, wird ausgeschlossen. Für Änderungen oder Reparaturen, die nicht durch unsere Fachleute vorgenommen wurden, können wir keine Haftung übernehmen. Die Garantie für Reparaturen und Umbaudienstleistungen erstreckt sich über drei Monate und gilt für alle reparierten Geräte sowie für ausgetauschte Teile. Diese Garantie beschränkt sich jedoch auf Materialfehler sowie auf unsachgemäss ausgeführte Reparaturen. Im Falle von Datenverlust des zu reparierenden Gerätes übernehmen wir keine Haftung.

4.2.     Die Herstellergarantie erlischt bei Reparaturen durch den Anbieter.

5.                Rücktrittsrecht

5.1.     Bei Zahlungsverzug behält sich der Anbieter das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten und die gelieferten Produkte zurückzufordern. In diesem Fall haftet der Kunde für den dem Anbieter entstandenen Schaden.

6.                Zahlung

6.1.     Die Zahlung ist auf Wunsch der Kunden auf folgende Arten möglich:

·      Vorauszahlung: Der Kunde kann den Betrag direkt auf das Bankkonto vom Anbieter überweisen.

·      PayPal: Der Kunde kann die Nummer seiner Kreditkarte angeben. Akzeptiert werden alle gängigen Kreditkarten. Der Preis der Ware wird an dem Tag auf das PayPal Konto vom Kunden verbucht, an dem die Bestellung abgewickelt wird.

·      Barzahlung: Der Kunde kann das Geld mit der zu reparierende Ware mitsenden.

6.2.     Die Reparatur wird erst ausgeführt, wenn der geschuldete Betrag beim Anbieter eingetroffen ist.

6.3.     Lieferungen auf Rechnung erfolgen nur in Ausnahmefällen, falls dies mit schriftlicher Zustimmung von iApfel.ch bestätigt wurde. Bei verspäteter Zahlung wird der Anbieter höchstens zwei Mahnungen verschicken. Für die zweite Mahnung wird eine Gebühr von CHF 20 verrechnet. Bezahlt der Kunde dann nicht, werden betreibungsrechtliche Massnahmen eingeleitet. Ausserdem werden bei verspäteter Zahlung Verzugszinsen von 10 Prozent berechnet. Schadenersatzforderungen bleiben vorbehalten.

6.4.     Die Rechnung muss innerhalb von 10 Tagen (Zahlungsfrist) bezahlt werden. Wenn Sie trotz Mahnung das reparierte Gerät nicht innerhalb von einem Monat nach Ablauf der Zahlungsfrist bezahlen und/oder das Gerät unrepariert abholen, so gehen wir davon aus, dass Sie das reparierte Gerät nicht mehr wieder haben möchten. In diesem Falle wird das Gerät zu einem marktüblichen Preis (momentaner Zeitwert) verkauft um die Reparaturkosten zu decken. Sie haben Anspruch auf den Verkaufserlös abzüglich der vereinbarten Reparaturkosten und abzüglich CHF 200.- für unseren Administrationsaufwand. Wenn innerhalb der Mahnfrist das unreparierte Gerät abgeholt wird, so wird ein Unkostenbeitrag von CHF 50.- fällig.

7.                Haftung für die Online-Verbindungen

7.1.     Der Anbieter verpflichtet sich, in Systemen, Programmen usw., die ihm gehören und auf die er Einfluss hat, für Sicherheit nach aktuellem technischen Stand zu sorgen sowie die Regeln des Datenschutzes zu befolgen.

7.2.     Die Kunden haben für die Sicherheit der Systeme, Programme und Daten zu sorgen, die sich in ihrem Einflussbereich befinden. Die Kunden sollten in eigenem Interesse Passwörter und Benutzernamen gegenüber Dritten geheim halten.

7.3.     Der Anbieter haftet nicht für Mängel und Störungen, die er nicht zu vertreten hat, vor allem nicht für Sicherheitsmängel und Betriebsausfälle von Drittunternehmen, mit denen er zusammenarbeitet oder von denen er abhängig ist.

7.4.     Weiter haftet der Anbieter nicht für höhere Gewalt, unsachgemässes Vorgehen und Missachtung der Risiken seitens des Kunden oder Dritter, übermässige Beanspruchung, ungeeignete Betriebsmittel des Kunden oder Dritter, extreme Umgebungseinflüsse, Eingriffe des Kunden oder Störungen durch Dritte (Viren, Würmer usw.), die trotz der notwendigen aktuellen Sicherheitsvorkehrungen passieren.

8.                Salvatorische Klausel

8.1.     Sollten einzelne Elemente dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ganz oder teilweise nichtig und/oder unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit und/oder Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Die ungültigen und/oder unwirksamen Bestimmungen werden durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der ungültigen und/oder unwirksamen Bestimmung in rechtwirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Das gleiche gilt bei eventuellen Lücken der allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

9.                Rechtsanwendung und Gerichtsstand

9.1.     Es gilt Schweizer Recht, Gerichtsstand ist der Sitz vom Anbieter, Egerkingen.